27. JUNI 2007 - ST. PETERSBURG

Heute steht ein Tagesausflug nach St. Petersburg und Schloss Petershof auf unserem Programm. Um 9.00 Uhr geht es los und es regnet auch noch. Wir fahren in die City und der erste Fototermin ist an der Isaak Kathedrale, weiter geht es über Brücken mit wunderschönen schmiedeeisernen Geländern.


Wir sehen die Rostra-Säulen und gegenüber liegt die Peter-Paul-Festung. Die Aurora, das Symbol der Oktoberrevolution, liegt nun schon seit 1948 an der Newa.




Nach dem Besuch in der Kasaner Kathedrale mit der berühmten Ikone der Gottesmutter von Kasan sehen wir eine russisch-orthodoxe Kirche.


Die Stadtrundfahrt führt über den Newski Prospekt, am Denkmal von Peter dem Großen vorbei und zeigt uns einen kleinen Blick auf das Michael-Schloss (Ingenieurschloss). Das auf Befehl des Kaisers Paul I. sofort nach dem Tode seiner Mutter, Katharina II. ausgebaut worden war.
Wassergräben, Ziehbrücken und viel Wachpersonal sollten das Leben des Zaren schützen. Es nützte nichts: Im März 1801, kurz nach der Fertigstellung des Bauwerks, wurde Paul I. in seinem neuen Zuhause ermordet.


Gegenüber der Erlöserkirche essen wir in einem russischen Klub zu Mittag. Gestärkt und mit guter Laune geht es nun nach Schloss Peterhof.




Die Sonne lacht endlich und wir besichtigen das Schloss. Über eine vergoldete Seitentreppe gehen wir von Saal zu Saal.




Der Ballsaal blendete durch seine üppige Ausschmückung mit Gold. Der Audienzsaal folgte auf unserem Weg und der Bildersaal war mit vielen Frauenbildern ausgeschmückt.






Ein Blick aus einem Fenster zeigt das Wappen mit dem Doppeladler und den künstlichen Flußarm zur Newa.

                                                               ----------------- Soviel Prunk und soviel Gold! -----------------


Wieder öffnet sich eine Tür und wir stehen im Divanzimmer und anschließend im Musikzimmer.


Es folgen das Rosenzimmer mit dem Porträt Katharina der Großen und das blauen Empfangszimmer.


Der Rundgang endet nach einer Stunde im Eichenarbeitszimmer Peter des Großen.


Nun liegt der Park mit seinen Wasserspielen uns zu Füßen. Die Sonne strahlt die goldenen Plastiken und wunderbaren Vasen an.




Von unten ist der Blick am schönsten und zeigt uns das Panorama von Petershof in vollem Glanz.


Wir verlassen Schloss Peterhof über schnurgerade Alleen und bewundern Fotostatisten in historischen Kostümen.


Unser Bus bringt uns nach neun Stunden wohlbehalten zur COSTA MAGICA zurück. Wir genießen auf DECK 9 bei Pizza die weißen Nächte von St. Petersburg. Die Sonne geht nicht ganz unter, aber uns übermannt nun doch die Müdigkeit. Unser Schiff nimmt Kurs auf Helsinki und muss wieder eine Strecke von 163 Seemeilen absolvieren.

                                                                                 Wir sagen Euch "Gute Nacht" bis Morgen.